Beratung in Sachen Sicherheit und Schutz vor Einbrechern war stark nachgefragt

 tot fenster

 

Großandrang herrschte am vergangenen Wochenende bei der Firma Krethe, dem Spezialisten im norddeutschen Raum in Sachen Bau von Fenstern, Türen und Wintergärten. Viele Besucher nutzten die beiden Tage der offenen Tür, um sich über neueste Trends, aber auch über Sicherheitstechnik und Schutz vor Einbrechern zu informieren.

 

Unter der Leitung des stellvertretenden Geschäftsführers Andreas Wichers hatten die Mitarbeiter in den Tagen zuvor kräftig Hand angelegt. Vor allen Dingen die Ausstellungsräume wurden umgebaut und neu eingerichtet. Ein Einsatz, der von den Besuchern honoriert wurde, denn es entwickelten sich zahlreiche Gespräche. Beherrschendes Thema waren Fragen rund um Sicherheit und Einbruchsschutz. Stark nachgefragt waren auch Markisen als Sicht- und Sonnenschutz, für die noch attraktive Sonderpreise gelten.

 

tot tueren

 

Die Firma EP Holl aus Cadenberge war mit einem Stand vertreten, zeigte Alarmanlagen und Überwachungstechnik.

  

tot epholl

 

In der Fertigungsstraße bekamen die Besucher einen Einblick in die hauseigene Herstellung von Fenstern und Türen - ganz nach Kundenwunsch. Eine der großen Stärken der Firma Krethe, die individuell plant, solide baut und die mit ihrem Motto: „Von der 3D-Zeichnung über den Bauantrag bis zur Fertigstellung - alles aus einer Hand" nicht zu viel verspricht.

 

tot_ernstkrethe
tot_scheibentest
tot_beratung
Previous Next Play Pause
1 2 3

Auch für das leibliche Wohl war mit Kaffee, Kuchen und Gegrilltem gesorgt. Der Verkaufserlös sowie Spenden kommen dem Waldkindergarten Wingst zugute.

 

Thomas Schult, Niederelbe-Zeitung